TurniereVeranstaltungen

Vize Kreismeister in A und M aus Avenwedde – Hanke und Ringel knapp an Gold vorbei

Veröffentlicht

Text: Nina Christophliemke

Auch in diesem Jahr sollten wir uns als Veranstalter einer zusätzlichen Herausforderung unter Corona Bedingungen stellen.

Leider war es wie im Vorjahr so, dass die Pandemie unser Leben weitestgehend im Griff hatte und wir mit ratlosen Gesichtern in unserem Gremium zusammensaßen. Wir wollten so gern auch wieder den Amateuren die Chance geben Turnier zu reiten. Die Profis durften schon länger wieder die Wettkampf Atmosphäre genießen aber alle anderen mussten noch zu Hause bleiben. Wir entschieden uns auch in diesem Jahr wieder für die `Risiko-Variante´ und gingen mit 2 Ausschreibungen online. Einmal einem Late Entry 17.+18.06.2021, der vorerst nur für die Berufsreiter geöffnet werden durfte und zusätzlich mit der Ausschreibung zur Kreismeisterschaft der Springreiter inklusive rund herum vielen attraktiven Prüfungen für die Amateure vom 19.+20.06.2021. Kurz vor Nennungsschluss hatten wir noch die Möglichkeit die Amateure auch zum Late Entry zuzulassen und taten dies selbstverständlich auch mit großer Freude.

Tägliches beobachten der aktuellen Inzidenzen machte es wieder ziemlich spannend, dennoch hatten wir wie im letzten Jahr Glück und knackten in Gütersloh die Grenze von 35, so dass wir sogar Zuschauer auf unserer Anlage begrüßen durften.

Wir begannen zuversichtlich mit den Turniertagen. Da viele auch an Urlaubsmangel litten hatte Barbara Diekmann die tolle Idee etwas Sommer Feeling nach Avenwedde zu zaubern. Inmitten von Palmen und Olivenbäumen bestritten die ersten Reiter – und Reiterinnen mit der zugegebenermaßen fast zu kräftig strahlenden Sonne die ersten Prüfungen. Aus Avenwedder Sicht trug sich Maximilian Schreiber mit diversen Youngstern in die Platzierungslisten ein. In dem Youngster M für 6-Jährige Pferde rangierte er mit der auffällig bunten Fuchsstute Kabuki auf Rang 4.

An dem Amateur Wochenende erreichte Franziska Hanke mit ihrem verlässlichen Cäsar mit einem glatten ´Gut´ den 5. Platz in der ersten Wertungsprüfung für die Kreismeisterschaft. Marsha Stevens auf Cognat NT fanden wir in den Spinaträngen.

In der ersten Wertungsprüfung der L Reiter-innen waren Melanie Ringel; Catchpenny Martha (viert platziert), Carla Grett; Cloud number nine (8. Platz) und Katja Strothenke; Cenzo (11. Platz) stark in den Platzierungen vertreten. Souverän ging es für Catchpenny Martha und ihre Pilotin Melanie Ringel in der M. Wertung weiter. Hier gelang ihr eine sichere 0 Runde, die mit Platz sieben belohnt wurde.

Am letzten Turniertag begann das Stil E ebenfalls wieder mit guten Platzierungen aus Avenwedder Sicht. Maria Neuhaus; Sunshine Platz 3 und unsere Nachwuchsreiterin Laura Fortkord; FS Coppacabana auf Rang 6.

Des Weiteren konnten wir auch in diesem Jahr wieder den Zuschlag für die Austragung der Führzügel Trophy und der Sparkassen-Trophy mit Finale in Paderborn erlangen. Das Ticket für das Finale in Paderborn lösten bei den Jüngsten unserer Veranstaltung Ida Schmidt, Rhine Mist aus Helleforth und Luisa Maria Roll, Lady Everlyn aus Isselhorst. Beste Avenwedderin war hier Friederike Rehpöhler mit der routinierten Peggy auf Platz 4.

Top in Form in der ersten Qualifikation des M** der Sparkasse Gütersloh-Rietberg war hier Matthias Berenbrinker auf seinem Stakko Air. Ebenfalls erfolgreich war der Avenwedder Maximilian Schreiber mit seiner federleicht springenden Schimmelstute Finja. (Platz 10)

Nun sollte es spannend enden. Die Siegerspringen der Kreismeisterschaften im Springen 2021 standen auf dem Plan. Bei den M-Reiterinnen setzte sich die Amazone Tanina-Victoria Schuldt mit ihrem sympatischen braunen Frejus an die Spitze. Knapp gefolgt von Melanie Ringel auf ihrer Martha war das wahrscheinlich im Endranking die spannendste Entscheidung. Die Platzierten in der Springprüfung Kl. L mit Siegerrunde hießen Ann-Sophie Gläser, Cheyenne (Platz 3) und  Katja Strothenke, Cenzo (Platz 4).

Im Finale der A-Reiter hatte wieder der wieselflinke Aurelio ein Wörtchen mitzureden. Seine Reiterin Pia Wulf freute sich über Platz 3, dicht gefolgt von Jana Schmidt und Cassawie. Weiterhin platzieren konnten sich Franziska Hanke auf Cäsar und Zoe Wulf mit Goofy.

Kreismeisterinnen sind aus diesen Ergebnissen resultierend:

A: Lil Marie Diehm(RV Clarholz-Lette); Clemens K ; L: Emily Kläsener(RV Schloß Holte), Cora und M:Tanina-Victoria Schuldt (RV Ravensberg Borgholzhausen), Frejus

2 Silbermedaillen liegen nun in Avenwedder Händen. Besonders stolz sind wir auf Platz 2 im Endranking für Franziska Hanke, Cäsar und Melanie Ringel, Catchpenny Martha

Zum Abschluss möchten wir uns wieder bei allen Helfern, Unterstützern und Sponsoren bedanken.

Wir freuen uns in einem so starken Team auftreten zu können.