Emma und Moni gewinnen Führzügel-Trophy in Paderborn

Veröffentlicht Veröffentlicht in Aushang

Nachdem Emma Joelle Salomon und Moni den Führzügel-Wettbewerb auf unserem Sommerturnier in Avenwedde gewinnen konnten und sich somit für das große Turnier in Paderborn qualifiziert haben, konnten die beiden auch dort die Führzügel-Trophy mit einer Wertnote von 8,5 gewinnen. Die Prüfung fand Donnerstagabend auf dem Schützenplatz in Paderborn statt und insgesamt gingen 15 Kinder mit ihren Ponys und Führern an den Start. Emma wurde von ihrer ganzen Familie unterstützt und hat auch einen großen Fanclub mitgebracht. Geführt wurde die Emma von ihrer Reitlehrerin Marleen Gebauer.
Emma und Moni zeigten sich von ihrer besten Seite und konnten die Führzügel-Trophy gewinnen. Es wurden viele Fotos von dem Siegerteam gemacht und auch das Fernsehen hat die 9-jährige Emma interviewt. Das war echt ein aufregendes Erlebnis für Emma aus Verl auf so einem großen Turnier zu starten.

Emma reitet das 23 jährige Pony von Louise Brachtvogel nun seit zwei Jahren und die beiden sind echt ein klasse Team.

   

Versmolder LVM Team Challenge

Veröffentlicht Veröffentlicht in Aushang

Auch dieses Jahr nahm der RV Avenwedde wieder an der Versmolder Team Trophy teil. Ein tolles Projekt um Mannschschaftsreiten zu fördern und den Teamgedanken gerade unter den Nachwuchsreitern zu stärken.

Der Veranstalter schreibt auf seinem Turnier verschiedene Mannschaftswettbewerbe und Prüfungen im Springen und Dressur* aus und anschließend gibt es eine Gesamtwertung, in der alle Vereine gewertet werden, die in jedem Wettbwerb eine Mannschaft stellen konnten. Unsere Nachwuchsreiterinnen trotzten dem widrigen Regenwetter, stellte sich den Anforderungen und holten sich in der Gesamtwertung den 5. Preis – dotiert mit einem Scheck über 100 € für die Mannschaftskasse.

Hervorzuheben sind jeweils in 2. Platz im Mannschafts A-Springen und im Spring Reiter Wettbewerb für Mannschaften.

Alle Ergebnisse  unter Ergebnisse Versmold

* A-Dressur, Springreiter WB, Dressur WB, Spring WB, Dressur WB, Reiter WB und A-Springen, jeweils als Mannschaftsprüfungen ausgeschrieben.

Stellvertretend für aller Avenwedder Teilnehmer nahm Marleen Gebauer den Geldpreis entgegen.

Foto: CMJ Photography

Hochzeit

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Am vergangenen Samstag traten unsere Geschäftsführerin Nadine Siekaup und André Cyllok in Marienfeld vor den Altar.

Das frischgebackene Ehepaar samt Trauzeugen wurde anschließend mit zwei Kutschen, begleitet von einer Abordnung Avenwedder Reiterinnen, zur Feier in die Marienfelder Klosterforte gefahren.

Herzlichen Glückwunsch Nadine und André, wir wünschen Euch alles Gute für die Zukunft!

 

 

Avenwedder Youngster beim Bundeschampionat

Veröffentlicht Veröffentlicht in Turniere

Die Teilnahme für Louise und Peaches-Bee (Shamalxx X Tallyho) beim Bundeschampionat verlief zur vollsten Zufriedenheit. In der ersten Wertungsprüfung erhielten die beiden eine beachtliche 7,8 im strömenden Regen und qualifizierten sich für das kleine Finale. An Tag 2 topten die beiden ihre Leistung noch. Souverän und lässig meisterte diese erst 5-jährige feine Stute mit ihrer Reiterin Louise alle geforderten Aufgaben. Dies wurde auch mit einer fabelhaften 8,2 und dem 7. Platz in dieser sehr anspruchsvollen Geländepferdeprüfung der Klasse A belohnt.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Erfolgen und wir freuen uns euch hoffentlich im nächsten Jahr wieder die Daumen zu drücken.

Auch die 6-jährige Monte Madina (Monte Bellini-Lordanos)aus der Zucht von Renate Westerfellhaus meisterte die Qualifikationen des BC mühelos und war wieder in Warendorf mit ihrer neuen Reiterin Sarah Nagel-Tornau am Start.

Leider verhinderte ein Netzroller den direkten Einzug ins Finale, was aber die Leistungen dieses Paares in keinster Weise schmälert.

Nina Christophliemke 

 

Louise und Peaches für das Bundeschampionat 2017 qualifiziert

Veröffentlicht Veröffentlicht in Turniere

Nina Christophliemke

Am vergangenen Wochenende vom 25.-30.07. 2017 fanden in Münster-Handorf die Westfalen Wochen statt.
Auf dem Programm standen unter anderem wieder einige Qualifikationen für das Bundeschampionat auf der Zeiteinteilung.

In diesem Jahr findet das Bundeschampionat mit Avenwedder Beteiligung statt.

 Wir sind stolz und freuen uns sehr mit Louise Brachtvogel und ihrer 5-jähringen charmanten Blutstute Peaches-Bee (Shamalxx X Tallyho). Unsere `Buschexperten´ konnten ihre Leistung mit einer glatten 8,0 in einer Qualifikationsprüfung für Geländepferde auf A** Niveau bestätigen und lösten somit ihr Ticket.

 Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg und viel Glück in Warendorf !!!!

Mense Team Challenge geht nach Avenwedde

Veröffentlicht Veröffentlicht in Aushang

Auf den westfälischen Meisterschaften dieses Wochenende im Steinhagen wurde am Freitag für die heimischen Vereine die vom Autohaus Mense gesponserte Mannschafts-Springprüfung ausgetragen:  Die Mense Team Challenge 

Unser Avenwedder Damen Team holte sich hier mit vier tollen Ritten den verdienten Sieg. Sina Schliekmann startete mit Quintino im Stil-E-Springen und holte sich mit einer 8,0 auch gleich die Einzelwertung. Mit 7,5 im zwei Sterne Stil-A sicherte sich Zoe Wulf mit Aurelio den zweiten Platz in der Einzelwertung. Die dritte Avenwedder Starterin Katja Strothenke siegte ebenfalls in der Einzelwertung, hier im Stil-L mit Cenzo. 6,9 und vierte der Einzelwertung wurde schließlich Nina Christiphliemke auf Piro im Stil-M.

Glückwunsch 😀

Unser siegreiches Team mit „Kaiser“ Johannsmann

Kreismeisterschaft in Verl

Veröffentlicht Veröffentlicht in Turniere

Artikel und Bild wurden freundlicherweise von Marcus Schumacher (NW) zur Verfügung gestellt.

Verler Reitturnier mit Kreismeisterschaften und StadtmeisterschaftenVerl (msc).

Die Kreismeisterschaft der Springreiter hat erstmals in seiner langen Laufbahn der Avenwedder Roman Schlieckmann gewonnen. Der 43-Jährige setzte sich nach den Qualifikationen und dem Sieg im Finale mehr als verdient durch. Auf dem von ihm selbst gezogenen neunjährigen Casiro-Sohn Cedric gewann der Reitstallbetreiber mit nur zwei Fehlerpunkten und hielt den Druck des Führenden bis zum Schluss stand. „Souveräner konnte er nicht Meister werden“, gratulierte Reinhard Milchers vom Kreisreiterverband zur Leistung des besten Springreiters der Titelkämpfe im Rahmen des großen Verler Turniers.

Mit Ruhe und Gelassenheit ritt Schlieckmann im Stechen der Springprüfung der Klasse M durch den Parcours und sicherte sich mit einer Nullrunde in 37,90 Sekunden Platz eins und die Meisterschaft. Nach Platz zwei im vergangenen Jahr und Rang drei vor zwei Jahren setzte sich Schlieckmann damit die Krone der Kreisreiter auf. Nur zwei Fehlerpunkte standen zu Buche. „Der Sieg wäre ohne mein Pferd nicht möglich gewesen. Der Cerdric ist einfach spitze und will immer seine Leistung abrufen“, resümierte Schlieckmann. Bei der Hamburger Derbywoche war Schlieckmann noch in der Amateurtrophy gestartet und hatte dort mit einem Sieg auf dem Wallach geglänzt. Der zweite Platz blieb für Marcel Balsmeier aus Schloß Holte (21 Punkte) und dem Westfalen Cassias vor Isabell Sielhorst (Spexard) auf dem erfahrenen neunzehnjährigen Polydor-Sohn Pocalino und 47 Punkten.


Den „Großen Preis“ von Verl sicherte sich zum Turnierabschluss Matthias Berenbrinker aus Schloß Holte. Der für Paderborn startende Träger des Goldenes Reitabzeichens siegte in der schweren Prüfung mit Siegerrunde auf dem zwölfjährigen in Mecklenburg gezogenen Schimmelwallach Clint ohne Abwurf in 37,26 Sekunden. Auf Platz zwei verdrängte „Temme“ die Münsteranerin Ingrid Klimke. Die Olympiasiegerin hatte die elfjährige Stute Wolterra aus der Holsteiner-Zucht gesattelt und war fehlerfrei nach 38,21 Sekunden über den Zielstrich galoppiert. Dritte wurde Klimke auf dem Trakehner Parmenides (0/38,35) vor der Norwegerin Margrethe Vist Hartmann auf dem siebenjährigen in Holland gezogenen Wallach Figther (4,25 / 45,71). Die Dressurprüfung der Klasse M ging an Runa Ellen Lechtenberg aus Schloß Holte auf dem Florestan I-Sohn Fynn Boy (7,6). Dritte in dieser Prüfung wurden die Verlerin Isabell Sielhorst, die für den Reiterverein Sundern-Spexard startet und die Fuchsstute Benicia (7,0) vorgestellt hatte.

Die beliebten Stadtmeisterschaften von Verl wurden in der Klasse A entschieden. Bei den Dressurreitern siegte Anja Lammert (30) zum zweiten Mal nach 2014. Als bester Springreiter bestätigte Stefan Rehpöhler aus Sürenheide seine Klasse. Der 34-Jährige gewann zum zweiten Mal die Titelkämpfe. „Meine Pferde sind zur Zeit einfach gut in Schuss“, bilanzierte Rehpöhler. Auf der Stute Grazia aus der Holsteiner Zucht hatte Rehpöhler im Stechen als erster von neun Startern gleich die beste Zeit mit einem Ritt ohne Fehler (33,85 Sekunden) hingelegt. Auf Platz zwei landete Anna-Maria Heitmeyer auf Finesse (0/36,33). Dritter wurde Danja Wesch auf Cayne (0/36,63). Als Ehrenpreis gibt es traditionell ein Fahrrad gestiftet von den Zweiradhändlern Heier und Krax. Die beste Dressurleistung (7,6) hatte Anja Lammert auf der Stute Lana del Ray gezeigt. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Anja Deppe und Teresa Franziski.

Foto 1: Die Kreismeisterschaft der Springreiter gewann Roman Schlieckmann vom Reit – und Fahrverein Avenwedde auf Cedric.

Bilder: Schumacher

Roman Schlieckmann Kreismeister 2017

Veröffentlicht Veröffentlicht in Turniere

Roman Schlieckmann sicherte sich vergangenes Wochenende auf dem Verler Sommerturnier die Kreismeisterschaft im Springen!

Mit seinem selbstgezogenen 9jährigen braunen Wallach Cedric S überzeugte Roman in allen 3 Wertungsprüfungen: am Samstag 4. im L-Springen , sonntags 1. im 2-Phasen L- Springen und das Finale der Kreismeisterschaft – ein M-Springen mit Stechen- konnte Roman ebenfalls für sich entscheiden. Tolles Ergebnis!

Herzlichen Glückwunsch 😀